Teaser Bild
Image
Klinische Studien - Ärztin mit Stethoskop und Tablet

Klinische Studien – Forschung auf dem direkten Weg zum Patienten

Untertitel
Was wirkt wirklich? Warum klinische Studien so bedeutsam sind für die medizinische Forschung und welche Expertise der DLR Projektträger für ihr erfolgreiches Projektmanagement vorhält.
Teaser Text

Erfolgreiche klinische Studien sind die entscheidende Hürde damit Erkenntnisse aus der Forschung in die Versorgung von Patientinnen und Patienten gelangen. Das Bundesforschungsministerium hat daher spezielle Förderprogramme für klinische Studien entwickelt. Der DLR Projektträger begleitet die Förderung mit seiner Expertise seit nunmehr 20 Jahren.

Content Module Text

Zwei Jahrzehnte, hunderte geförderte Vorhaben, jahrelanger intensiver Austausch mit Forschenden und viele sichtbare Fortschritte für Patientinnen und Patienten: Seit zwanzig Jahren sorgt die Förderung von klinischen Studien durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) dafür, dass neue Therapien auf ihre Wirksamkeit und Sicherheit überprüft werden, bevor sie den medizinischen Versorgungsalltag erreichen. Der DLR Projektträger unterstützt das BMBF seither bei der Entwicklung, Administration und Begleitung von Förderinitiativen zu klinischen Studien. Das Besondere an den hier geförderten Forschungsprojekten: Der Fokus liegt auf Themen, die von den forschenden Ärztinnen und Ärzten selbst – zunehmend mit Beteiligung von Patientenvertretungen – als wichtige Fragestellungen identifiziert wurden. Diese von der öffentlichen Hand geförderten Projekte haben also einen direkten Bezug zur Praxis, ohne dass wirtschaftliche Interessen dahinterstehen. Neben Studien zu neuen Diagnose- oder Therapiemöglichkeiten können dies auch Studien sein, die seltene Erkrankungen untersuchen oder die sich damit befassen, ob Therapien auch reduziert werden können oder sogar verzichtbar sind.

Text

Klinische Studien

 

Klinische Studien müssen die Wirksamkeit und die Unbedenklichkeit neuer Verfahren wissenschaftlich belegen. Sie schlagen damit die Brücke von der biomedizinischen Grundlagenforschung zum Versorgungsalltag. Die Anforderungen an qualitativ hochwertige klinische Studien sind sehr hoch: Die Projekte müssen randomisiert, kontrolliert und multizentrisch durchgeführt werden und die Sicherheit der Patientinnen und Patienten muss jederzeit gewährleistet sein.

Content Module Text

Impulse für gelingende Translation

Klinische Studien unterliegen strengsten wissenschaftlichen und ethischen Standards, weil hier direkt an Patientinnen und Patienten geforscht wird. Damit leisten sie einen entscheidenden Beitrag zur Translation – also zur Überführung von Ergebnissen der Grundlagenforschung in die praktische Anwendung.
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Bereich Gesundheit des DLR Projektträgers begleiten diese Projekte engmaschig von der Begutachtung bis zum Schlussbericht und bringen ihre wissenschaftliche und methodische Expertise ein. Sie unterstützen das BMBF bei der Erstellung der Förderrichtlinien und berücksichtigen von Anfang an die richtigen Anforderungen, sodass die Projekte transparent und nach international geltenden Standards durchgeführt werden und gewonnene Ergebnisse aussagekräftig sind. Bei der Gestaltung und Begleitung des Begutachtungsverfahrens achtet der DLR Projektträger auf eine wissenschaftliche und methodisch hohe Qualität der ausgewählten Studien. Speziell entwickelte Monitoringverfahren tragen dazu bei, klassischen Schwierigkeiten wie beispielsweise der Rekrutierung einer ausreichenden Anzahl von Studienteilnehmenden in den geförderten Projekten frühzeitig zu begegnen.

Content Module Text

Ergebnisse sichtbar und nutzbar machen

Ein weiteres wichtiges Anliegen der Wissenschaftlichen Referentinnen und Referenten im Bereich Gesundheit des DLR Projektträgers ist es, Erfolge auch sichtbar zu machen: Regelmäßig wird der Ergebnistransfer nachverfolgt und nach Ende der Projekte evaluiert, welche Verwertungsmöglichkeiten sich aus den Studien ergeben. So zeigte sich beispielsweise, dass ein nennenswerter Anteil der abgeschlossenen Studien aus den Förderrichtlinien „Klinische Studien“ sowie „Klinische Studien mit hoher Relevanz für die Patientenversorgung“ des BMBF zeitnah in die Regelversorgung übernommen wurde oder zügig in medizinischen Leitlinien aufgegriffen wurde. Damit haben die vom BMBF geförderten klinischen Studien die Versorgungslandschaft in Deutschland nachhaltig verändert. „Klinische Studien sind ein entscheidendes Instrument, um Wissen aus den Laboren in die Praxis zu bringen“, fasst Dr. Jens-Jörg Schnorr, Leiter des Bereichs Gesundheit im DLR Projektträger, zusammen.

Content Module Text

20 Jahre klinische Studien

Dr. Jens-Jörg Schnorr, Leiter des Bereichs Gesundheit im DLR Projektträger, stellt im Video dar, warum klinische Studien so bedeutsam für die medizinische Forschung sind und welche Expertisen der DLR Projektträger für die Begleitung von klinischen Studien vorhält.

Content Module Text

Von der Teilnahme zur Teilhabe: Kulturwandel durch Partizipation

Das exzellent geschulte Team im Bereich Gesundheit steht in engem Austausch mit den Geförderten und nutzt die eigene Expertise sowie Diskussionen mit der wissenschaftlichen Community, um wichtige Entwicklungen zu erkennen und aufzugreifen. Ein aktuelles Beispiel ist die aktive Einbindung von Patientinnen und Patienten, ihren Angehörigen sowie weiteren relevanten Zielgruppen: Wenn nicht mehr „über“, sondern „mit“ den Betroffenen geforscht wird, kann dies entscheidend dazu beitragen, die Qualität klinischer Studien zu erhöhen und ihre Ergebnisse relevanter machen. Der DLR Projektträger hat diese wichtige Entwicklung frühzeitig aufgenommen, eine Schulung dazu konzipiert sowie eine frei zugängliche Handreichung für Forschende veröffentlicht.

Text

Festveranstaltung

 

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) förderten klinische Studien zunächst gemeinsam. Seit dem Jahr 2013 engagieren sich diese beiden großen Forschungsförderer unabhängig voneinander, stehen aber weiter in engem Austausch. Eine gemeinsame Festveranstaltung im November 2023 gab Gelegenheit zum Gespräch, zur Reflexion der Gegenwart und zum Blick in die Zukunft.

Verwandte News

Verwandte News
Main and Other Contacts

Kontakt im DLR Projektträger