Teaser Bild
Image
Forscher steht an Forschungsgerät in Eiswüste

Wegweisend: die Geschäftsstelle der Wissenschaftsplattform Klimaschutz

Untertitel
Expertise für Politik und Gesellschaft
Teaser Text

Mit der Wissenschaftsplattform Klimaschutz hat die Bundesregierung ein Expertengremium geschaffen, das sie beim Bewerten von Klimaschutzmaßnahmen und der Weiterentwicklung ihrer Klimaschutz-Langfriststrategie unterstützt. Die vom DLR Projektträger betriebene Geschäftsstelle der Plattform dient als Schnittstelle zwischen Politik und Gesellschaft.

Headline, Text + Image
Content Module Text

Deutschland will bis 2045 klimaneutral werden. Das erfordert einen radikalen Umbau aller volkswirtschaftlichen Sektoren. Dafür braucht es technologische Innovationen genauso wie die Veränderung von Lebensstilen und Verhaltensweisen – und damit auch eine breite gesellschaftliche Teilhabe.

Der Klimaschutzplan ist die Langfriststrategie der Bundesregierung, um diese Ziele zu erreichen. Im Rahmen des Klimaschutzplans hat die Bundesregierung einen wissenschaftlichen Begleitprozess in Form der Wissenschaftsplattform Klimaschutz (WPKS) eingerichtet: Ein Lenkungskreis aus acht renommierten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern stellt wissenschaftliche Expertise und Beratung für die Weiterentwicklung der Langfriststrategie bereit und vernetzt sich mit Politik und Gesellschaft, etwa über das ebenfalls im Rahmen des Klimaschutzplan ins Leben gerufene Aktionsbündnis Klimaschutz.

Wissenschaftliche Klimapolitik managen

Die beim DLR Projektträger angesiedelte Geschäftsstelle unterstützt die Arbeit des Lenkungskreises. Sie bereitet die Sitzungen der Wissenschaftsplattform vor und nach, unterstützt die Ausarbeitung von Studien und Arbeitspapieren inhaltlich wie redaktionell und kümmert sich um die Vergabe von Studien oder Analysen zu spezifischen Forschungsfragen des Klimaschutzes.

Die Mitarbeitenden der Geschäftsstelle beraten auch die auftraggebenden Ressorts des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) sowie des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) in der Weiterentwicklung der Plattform und unterstützen den Austausch mit der Gesellschaft, etwa im Rahmen des Aktionsbündnisse Klimaschutz. Damit die WPKS auch in der Öffentlichkeit sichtbar ist, betreibt die Geschäftsstelle außerdem eine Webseite mit allen Informationen rund um die Arbeit der WPKS.

Regelmäßiger Austausch

Der Lenkungskreis der WPKS wurde 2019 von der Bundesumweltministerin Svenja Schulze und der Bundesforschungsministerin Anja Karliczek berufen. Seitdem findet ein regelmäßiger Austausch zwischen dem Lenkungskreis und der Politik statt, in den zunehmend die weitere Wissenschaftslandschaft einbezogen wird. Im Juli 2020 wurde eine Stellungnahme zum Corona-Konjunkturpaket vorgelegt und mit den Staatssekretären von BMBF und BMU diskutiert.

Main and Other Contacts

Kontakt

Dr. Simon Wolf

Dr. Simon Wolf

Abteilung
Geschäftsstelle Wissenschaftsplattform Klimaschutz
Fachbereich
Umwelt und Nachhaltigkeit
Telefon
+49 30 67055 8183