Richtlinie zur Förderung von Projekten zum Themenschwerpunkt „Frauen in Wissenschaft, Forschung und Innovation: Leistungen und Potenziale sichtbar machen, Sichtbarkeit strukturell verankern“ („Innovative Frauen im Fokus“)

Headline, Text + Image
Content Module Text

Frauen haben in der Vergangenheit geforscht und Innovationen vorangetrieben. Um ihre wissenschaftlichen Leistungen, innovative Ideen und Errungenschaften noch sichtbarer zu machen, hat das BMBF die Förderrichtlinie „Frauen in Wissenschaft, Forschung und Innovation: Leistungen und Potenziale sichtbar machen, Sichtbarkeit strukturell verankern“ („Innovative Frauen im Fokus“) auf den Weg gebracht.

Forschende und wissensvermittelnde Institutionen und Einrichtungen sollen nachhaltige Strategien zur Erhöhung der Sichtbarkeit und Repräsentanz von Frauen in Wissenschaft, Forschung und Innovation entwickeln, diese strukturell in Organisationen verankern und in die (Fach-)Öffentlichkeit vermitteln. Die wissenschaftliche Expertise von Frauen soll auch in der Wissenschaftskommunikation in klassischen und digitalen Medien sichtbarer gemacht werden. Sie soll stärker in die mediale Berichterstattung oder Entwicklung von politischen Entscheidungsgrundlagen zu z. B. globalen Krisen einbezogen werden, auch um geschlechtersensible und vielfältige Lösungen erarbeiten zu können. Dazu ist auch eine verstärkte Kooperation zwischen Medienschaffenden und der Wissenschaft nötig. 

Die Förderung richtet sich an Hochschulen, außeruniversitäre Forschungseinrichtungen, kleine und mittlere Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft, Verbände, Stiftungen, Träger von Bildungseinrichtungen und Kulturstätten sowie andere juristische Personen des öffentlichen und privaten Rechts, die über ausgewiesene Kompetenzen in frauen- und/oder genderspezifischer Forschung und/oder in der Umsetzung von entsprechenden Maßnahmen verfügen.

Für die Förderung von Forschungs- und Umsetzungsprojekten mit einer Laufzeit von bis zu drei Jahren sind Mittel in Höhe von insgesamt bis zu 36 Mio. Euro vorgesehen.

Die nächste Informations- und Beratungsveranstaltung zu den Zielen sowie Strukturen des Programms und zu den Anforderungen der Antragstellung wird am 16. September 2021, von 10 bis 12 Uhr im digitalen Format angeboten. Bitte melden Sie sich dafür unter: Innovative-Frauen@dlr.de an. Sie erhalten anschließend den Teilnahmelink per E-Mail.

Kontakt

Tel.: +49 228 3821 2404 (10-16 Uhr)
E-Mail: Innovative-Frauen@dlr.de

Ansprechpersonen: Dr. Karen Schierhorn und Markus Weiland

Förderregion
National
Status
siehe Ausschreibung
Laufzeit
2020 –2026 (Ausfinanzierung bis 2027)
Auftraggeber
BMBF