Richtlinie zur Förderung klinischer Studien mit hoher Relevanz für die Patientenversorgung

Teaser Text

Die Förderinitiative ist in 3 Module unterteilt. Gefördert werden Einzelvorhaben. In Ausnahmen können in Modul 1 klinische Studien zu digitalen Gesundheitsanwendungen als Verbundvorhaben gefördert werden, wenn die Beteiligung eines Unternehmens als Partner für die Realisierung notwendig ist. Auch in Modul 3 können Verbundvorhaben gefördert werden.

Headline, Text + Image
Content Module Text

Ziel dieser Förderinitiative ist das Schließen von Evidenzlücken, die eine hohe Relevanz für die betroffenen Patientinnen und Patienten sowie für die medizinische Versorgung dieser Menschen in Deutschland haben.

Die Ziele der Förderinitiative werden erreicht, wenn innerhalb weniger Jahre nach Beendigung der Förderung ein Evidenzgewinn erzielt wurde (durch die Veröffentlichung von Forschungsergebnissen). Außerdem werden die Ziele der Förderinitiative erreicht, wenn die Forschungsergebnisse in den Folgejahren in medizinische Leitlinien eingegangen sind oder im Rahmen der Förderinitiative entwickelte digitale Gesundheitsanwendungen in das Verzeichnis für Digitale Gesundheitsanwendungen vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte aufgenommen worden sind. Insgesamt soll durch die Förderinitiative langfristig eine Verbesserung der Patientenversorgung erzielt werden. Dies soll durch eine Verbesserung der Entscheidungsfindung hinsichtlich der bestmöglichen Diagnose und der wirksamsten Therapie bei gleichzeitiger Minimierung der Nebenwirkungen für die einzelnen Patientinnen und Patienten erreicht werden.

Kontakt

Explorative und konfirmatorische klinische Studien sowie Konzeptentwicklungsphasen für klinische Studien

Frau Dr. Eva Müller-Fries
Telefon: +49 228 3821 2567
E-Mail: klinische-studien@dlr.de


Systematische Übersichtsarbeiten und Konzeptentwicklungsphasen für systematische Übersichtsarbeiten

Frau Dr. Svenja Krebs
Telefon: +49 228 3821 2566
E-Mail: systematische-reviews@dlr.de

Internet: www.gesundheitsforschung-bmbf.de

 

Förderregion
National
Status
geschlossen
Einreichungsfrist
Auftraggeber
BMBF