Förderaufruf des BMWi - Wettbewerb elektrifizierter Schwerlast- und Personenverkehr

Headline, Text + Image
Content Module Text

Das Bundeswirtschaftsministerium fördert in seinem fünften Förderaufruf Forschungs- und Entwicklungsvorhaben, die die energie- und klimapolitischen Potenziale der Elektromobilität erschließen und gleichzeitig zur Stärkung der Wettbewerbsposition deutscher Industriebranchen beitragen. Fokus dieser Ausschreibungsrunde sind Forschungsprojekte zu innovativen elektrischen Antrieben, Batterie- und Ladeinfrastrukturen insb. für den Schwerlast- und Fernverkehr sowie dazugehörige systemische Innovationen wie beispielsweise Electric Road Systems und deren Integration in das Verkehrs- und Energiesystem. Grundlage ist die gemeinsame Förderrichtlinie des Bundeswirtschaftsministeriums und des Bundesumweltministeriums zur Förderung von Forschung und Entwicklung im Bereich der Elektromobilität vom 22. Februar 2021.

Das Bundeswirtschaftsministerium stellt hierfür Fördermittel in Höhe von rund 80 Mio. Euro bereit. Interessierte Unternehmen, Gebietskörperschaften, Einrichtungen der öffentlichen Verwaltung, Universitäten oder sonstige Forschungseinrichtungen können Projektskizzen bis zum 30. September 2021 über https://ptoutline.eu/app/emo_v einreichen. Weitere Informationen zum Gegenstand der Förderung, zur Antragsberechtigung und zum Verfahren enthält der Förderaufruf, der am 1. Juli 2021 im Bundesanzeiger veröffentlicht wird.

Einreichfrist: 30. September 2021; Die Vorlagefrist gilt nicht als Ausschlussfrist, verspätet eingereichte Projektskizzen können jedoch gegebenenfalls nicht mehr im Auswahlverfahren berücksichtigt werden.

Quelle: BMWi

Kontakt

DLR Projektträger
Gesellschaft, Innovation, Technologie
Tel.: +49 2203 601 4542
E-Mail: pt-em@dlr.de

Förderregion
National
Status
siehe Ausschreibung
Laufzeit
Ab 2022
Auftraggeber
BMWi