Bekanntmachung zur Förderung von multidisziplinären transnationalen Forschungsvorhaben zur Prävention in der Personalisierten Medizin innerhalb des ERA-Netzes „ERA PerMed“

Headline, Text + Image
Content Module Text

Mit seinem fünften transnationalen Förderaufruf fördert ERA PerMed Forschungs- und Innovationsaktivitäten, die enge Verbindungen zwischen klinischer Forschung, Informatik/Medizininformatik und Forschung zu ethischen, rechtlichen und sozialen Aspekten (ELSA) im Bereich der Personalisierten Medizin herstellen. Dieser Förderaufruf fokussiert auf personalisierten Ansätzen der Prävention.

Personalisierte Medizin bedeutet einen Paradigmenwechsel, weg von generalistischen Behandlungsansätzen und hin zu Behandlungsstrategien zur Prävention, Diagnose und Therapie von Krankheiten, die auf individuelle Eigenschaften einer Person angepasst sind. Das ERA PerMed-Netzwerk fördert mit seinem fünften transnationalen Förderaufruf die interdisziplinäre, sektorenübergreifende und transnationale Zusammenarbeit zur Bearbeitung von Forschungsfragen der Personalisierten Medizin, speziell im Bereich Prävention. Hieran beteiligen sich 33 Förderorganisationen aus über 20 Ländern.

Das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) stellt im Rahmen dieses transnationalen Förderaufrufs ein Förderbudget von 1,8 Mio. Euro bereit. Mit dieser Förderung beabsichtigt das BMG die Entwicklung und Implementierung neuer Ansätze zur Prävention in der Personalisierten Medizin auf europäischer Ebene voranzubringen. Dabei sollen insbesondere translationale Forschungsvorhaben zur Personalisierten Medizin gefördert werden, die interdisziplinäre Zusammenarbeit von präklinischer, klinischer und bioinformatischer Forschung sowie Forschung zu ethischen, rechtlichen und sozialen Aspekten bearbeiten. Des Weiteren soll die Zusammenarbeit zwischen Universitäten bzw. Universitätskliniken und öffentlichen bzw. außeruniversitären Forschungseinrichtungen, Industrie sowie Entscheidungsträgern und Patientenorganisationen gestärkt werden.

Genauere Angaben zu den Förderbedingungen sind in der Förderbekanntmachung veröffentlicht.

Weitere Informationen finden auf der internationalen Seite des fünften ERA PerMed-Aufrufs.

Kontakt

Dr. Katja Kuhlmann
Innovationen für die Krankheitsbekämpfung
Gesundheit
Tel.: +49 228 3821 2211

Dr. Alexandra Becker
Innovationen für die Krankheitsbekämpfung
Gesundheit
Tel.: +49 228 3821 2211

E-Mail: PerMed@dlr.de

Förderprogramm
Ressortforschung des BMG (Bekanntmachungen)
Förderregion
International (Europa)
Status
offen
Einreichungsfrist
Auftraggeber
BMG