Fördermittelgeber

Richtlinie „Erhöhung des Frauenanteils im MINT-Forschungs- und Innovationsprozess: Selbstwirksamkeit, Eigeninitiative und Kreativität stärken“ (MissionMINT – Frauen gestalten Zukunft)

Headline, Text + Image
Content Module Text

Der Anteil der Studienanfängerinnen, Studentinnen und Absolventinnen in den MINT-Studienfächern hat sich in den letzten Jahren erhöht. Dennoch sind Frauen im MINT-Bereich (sowohl im Studium als auch in akademischen MINT-Berufen) unterrepräsentiert. Um die Repräsentanz von Frauen im MINT-Bereich weiter zu erhöhen und das akademische MINT-Potenzial von Frauen nachhaltig zu stärken, hat das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) die Förderrichtlinie „MissionMINT – Frauen gestalten Zukunft“ auf den Weg gebracht. Mit ihr fokussiert das BMBF speziell die Gewinnung und den Verbleib von jungen Frauen in akademischen MINT-Berufen und stärkt die Selbstwirksamkeit von Frauen im Hinblick auf ihr akademisches MINT-Potenzial und die Einbindung ihrer Expertise und Kreativität in naturwissenschaftlich-technische Forschungs- und Innovationsprozesse.

Ziele dieser Förderrichtlinie sind die Erhöhung des Frauenanteils in den MINT-Studiengängen, die Erleichterung des akademischen Berufseinstiegs von Frauen und die Übernahme von Spitzenpositionen durch Frauen in MINT-Betrieben und -Unternehmen bzw. deren Forschungsabteilungen sowie die Stärkung des Kreativpotenzials, der Erfindungskraft und des Innovationsantriebs von Frauen im MINT-Bereich.

Gefördert werden innovative, zielgruppenorientierte und nachhaltig ausgerichtete Projekte, die Praxismaßnahmen und/oder Forschungsvorhaben im Bereich von MINT-Studiengängen und akademischen MINT-Berufen sowie MINT-Frauenkarrieren in Forschung, Entwicklung und Innovation fokussiert umsetzen.

Die Förderrichtlinie umfasst zwei Calls. Die Frist des ersten Calls endete am 29.10.2021. Für den zweiten Call können im zweistufigen Antragsverfahren Projektskizzen zum 31.12.2023 eingereicht werden.

Angesprochen werden förderinteressierte Hochschulen, außeruniversitäre Forschungseinrichtungen, KMU der gewerblichen Wirtschaft, Verbände, Stiftungen, Träger von Bildungseinrichtungen sowie andere juristische Personen des öffentlichen und privaten Rechts, die über ausgewiesene Kompetenzen in genderspezifischen MINT-Kontexten und/oder in der MINT-orientierten Genderforschung verfügen sowie eine entsprechende Nachhaltigkeit der Maßnahmen und den Transfer der Ergebnisse sicherstellen.

Information und Beratung

Alle Details zur Förderrichtlinie „MissionMINT – Frauen gestalten Zukunft“, ihren Zielen und Inhalten sowie zur konkreten Skizzeneinreichung finden Förderinteressierte im Text der Bekanntmachung.

Für alle Förderinteressierten bieten wir ein individuelles Informations- und Beratungsangebot über unsere Hotline an, an der wir Ihnen montags bis donnerstags zwischen 10:00 und 14:00 Uhr für Ihre Fragen und Anliegen zur Verfügung stehen. Auch per Email können Sie uns gerne kontaktieren.

MissionMINT-Hotline: +49 228 3821 2600 (Mo - Do, 10:00 – 14:00 Uhr)

E-Mail: MINT-Frauen@dlr.de

Kontakt

Anna Bouffier: Anna.Bouffier@dlr.de
Dr. Gaby Engin: Gaby.Engin@dlr.de 
E-Mail: MINT-Frauen@dlr.de 
Tel.: +49 228 3821 2600 (Mo - Do, 10:00 – 14:00 Uhr)

 

Förderregion
National
Status
offen
Einreichungsfrist
Laufzeit
2021 – 2027
Auftraggeber
BMBF
Fördermittelgeber
BMBF

DLR Projektträger Newsletter

Erhalten Sie regelmäßig Updates zu News, Top-Themen, Förderangeboten und Stellenangeboten. Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter:

Angaben mit * sind Pflichtangaben.