Langzeitüberleben nach Krebs

Headline, Text + Image
Content Module Text

Mit dieser Fördermaßnahme beabsichtigt das BMG, im Rahmen des Nationalen Krebsplans Wissenslücken hinsichtlich der Versorgungssituation von Krebs-Langzeitüberlebenden in Deutschland zu identifizieren und zu schließen, um perspektivisch bedarfsgerechte, strukturell schlüssige und ganzheitlich orientierte Versorgungskonzepte unter Berücksichtigung vorhandener Strukturen und Maßnahmen entwickeln und die Langzeit-Nachsorge und damit die Lebensqualität von Krebsüberlebenden nachhaltig verbessern zu können.

Gegenstand der Förderung ist ein interdisziplinäres wissenschaftsbasiertes Verbundvorhaben zur Thematik Langzeitüberleben mit und nach einer Krebserkrankung mit einer durchgängigen Einbindung von Betroffenen und ggfs. ihren Angehörigen in den Forschungsprozess (partizipative Forschung).
Das Forschungsvorhaben soll sich in drei Schwerpunkte gliedern:

  1. Ist-Analyse
  2. Soll-Analyse
  3. Ableitung von Handlungsempfehlungen aus den Erkenntnissen der Ist- und Soll- Analysen (vergl. Nr. 1 und 2)

Kontakt

Dr. Bettina Möller-Bock
Tel.: +49 30 6705 582 68

Dr. Patricia Ruiz Noppinger
Tel.: +49 30 6705 583 39

E-Mail: projekttraeger-bmg@dlr.de

Förderprogramm
Ressortforschung des BMG (Bekanntmachungen)
Förderregion
National
Status
offen
Einreichungsfrist
Auftraggeber
BMG
Bekanntmachung
Förderbekanntmachung