Teaser Bild
Image
comp

Die digitale Zukunft der Wirtschaft

Untertitel
Strategien für schnelleren Forschungstransfer und Innovation
Teaser Text

Digitale Zukunftsthemen frühzeitig aufgreifen, den Transfer von wissenschaftlichen Ergebnissen hin zu marktorientierten Spitzentechnologien beschleunigen: Im Auftrag des BMWi konzipiert und begleitet der DLR-PT Fördermaßnahmen, die die digitale Transformation voranbringen.

Headline, Text + Image
Content Module Text

Mit einer eigenen Fachabteilung „Digitale Technologien und Anwendungen“ unterstützt der DLR Projektträger die Aktivitäten des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) zur Digitalisierung der Wirtschaft.

Neben der ständigen Beobachtung und Analyse der Entwicklungen im Themenfeld der digitalen Technologien – national wie international – sind wir für die analytisch-konzeptionelle Ausgestaltung und Weiterentwicklung des Förderrahmens „Entwicklung digitaler Technologien“ zuständig. Zudem haben wir unter anderem an der Nationalen Strategie Künstliche Intelligenz der Bundesregierung mitgewirkt.

KI für neue Dienstleistungen und Geschäftsmodelle

Ein von uns maßgeblich mitgestalteter Baustein der KI-Strategie ist der Innovationswettbewerb „Künstliche Intelligenz als Treiber für volkswirtschaftlich relevante Ökosysteme“. Ziel ist es, Methoden der Künstlichen Intelligenz als zentralen technologischen Baustein in die Entwicklung innovativer digitaler Dienstleistungen und Geschäftsmodelle einzubetten. Die Anwendungsbereiche in den derzeit 24 von uns betreuten Verbünden reichen von der Bauwirtschaft über den Gesundheitssektor bis zum Quantencomputing –auch für den Mittelstand. In mehreren Verbünden werden KI-Anwendungen im Zusammenhang mit Pandemien und anderen Krisenereignissen entwickelt und erprobt.

Weitere von uns betreute Förderschwerpunkte auf Grundlage des Förderahmens sind aktuell:

  • Smarte Datenwirtschaft“ – ein Programm zur Förderung neuartiger intelligenter Lösungen wie Datenprodukte und -systeme sowie daraus abgeleiteter Datendienste und datenbasierte Geschäftsmodelle
  • Smart Service Welt I“ und „Smart Service Welt II“ – Entwicklung intelligenter Dienste
  • Innovationswettbewerb „Schaufenster Sichere Digitale Identitäten“ – nutzerfreundliche, vertrauenswürdige und wirtschaftliche eIDAS-Lösungen aus Deutschland
  • Deutsch-französische Innovationsprojekte für private 5G-Netzwerke und für Künstliche Intelligenz

Wir bereiten Förderaufrufe vor, organisieren den Begutachtungsprozess, beraten Antragstellende und Projektinteressenten, bewilligen Projektanträge, sorgen für fachliche und administrative Betreuung während der Projektlaufzeit. Ebenso sind wir für die Durchführung der Programmevaluation zuständig. Als beliehener Projektträger agieren wir dabei in großen Teilen selbstständig.

Wissenschaftlich begleiten wir eine Reihe von strategischen Einzelprojekten zu besonders zukunftsträchtigen Technologie- und Anwendungsfeldern, an denen oft internationale Partner (u.a. aus Österreich, Kanada, Frankreich und Japan) beteiligt sind. Im Rahmen der wissenschaftlichen Programmbegleitung gehört auch der Ergebnistransfer von Verbundvorhaben zu unseren Aufgaben.

Zusätzlich zum Fördermanagement und den strategischen Aufgaben – auch im Umfeld internationaler Kooperation – sorgen wir mit der von uns betreuten Internetseite sowie mit Publikationen und Veranstaltungen für eine breite Wahrnehmung der Förderthemen.

 

Publications Box

Client Reference Box
Client Module Image
Bild
Bereichsicon Gesellschaft, Innovation, Technologie
Main and Other Contacts

Kontakt

Dr. Christian Schmidt

Dr. Christian Schmidt

Position
Abteilungsleiter
Abteilung
Digitale Technologien
Fachbereich
Gesellschaft, Innovation, Technologie
Telefon
+49 228 3821 1962

Dr. Jasmin Franz

Dr. Jasmin Franz

Position
Abteilungsleiterin
Abteilung
Digitale Strategien und Entwicklungen
Fachbereich
Gesellschaft, Innovation, Technologie
Telefon
+49 30 67055 794

Dr. Patrick Lay

Dr. Patrick Lay

Position
Abteilungsleiter
Abteilung
KI-Anwendungen in der Wirtschaft
Fachbereich
Gesellschaft, Innovation, Technologie
Telefon
+49 228 3821 1951