Teaser Bild
Image
Weltkarte Eureka

Grenzüberschreitende Kooperation zwischen Unternehmen und Wissenschaft

Untertitel
Das deutsche EUREKA-Büro beim DLR Projektträger
Teaser Text

Im europäischen EUREKA-Netzwerk finden Unternehmen und Wissenschaft besonders flexible Möglichkeiten für grenzüberschreitende Kooperationen. Das deutsche EUREKA-Büro im DLR Projektträger berät das BMBF zu strategischen Fragen, gestaltet Fördermaßnahmen und betreut Antragstellende und Projekte.

Headline, Text + Image
Content Module Text

Wie bleiben Deutschland und Europa wettbewerbsfähig? Durch Innovationen. Und wie lassen sich diese Innovationen fördern? Indem Unternehmen und Wissenschaft einen flexiblen Rahmen für grenzüberschreitende Kooperationen in Forschung und Entwicklung vorfinden. Das europäische Forschungsnetzwerk EUREKA ist dabei ein wichtiger Impulsgeber.

EUREKA ist themenoffen und anwendungsnah. Damit bietet es insbesondere innovativen kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) und deren Forschungspartnern große Freiheit bei der Gestaltung ihrer Kooperationen. In EUREKA-Projekten entwickeln die Partner grenzüberschreitend neue Produkte, Verfahren und Dienstleistungen aus allen Technologiebereichen – und bestimmen dabei selbst über Inhalt und Umfang ihrer Zusammenarbeit.

Das BMBF vertritt Deutschland im EUREKA-Netzwerk. Seit über 30 Jahren vertraut das Ministerium dabei auf die Expertise des EUREKA-Büros, das beim DLR Projektträger angesiedelt ist.

Wir beraten und unterstützen das BMBF bei der politischen Entscheidungsfindung in den EUREKA-Gremien. Dazu gehören zum Beispiel strategische Fragen wie die Aufnahme neuer internationaler Partnerländer oder die Gestaltung des Eurostars-Programms in Kooperation mit der Europäischen Kommission. Dafür beobachten wir laufend aktuelle Trends in der nationalen, europäischen und internationalen Forschungs- und Innovationslandschaft und leiten fundierte Empfehlungen ab.

Wir begleiten das BMBF tatkräftig bei der Umsetzung von bi- und multilateralen Fördermaßnahmen über deren gesamten Zyklus hinweg: Wir übernehmen die Koordinierung mit europäischen und internationalen Partnerländern und entwickeln Förderaufrufe. Zudem beraten wir deutsche KMU, Hochschulen und Forschungseinrichtungen zu Fördermöglichkeiten und zur Antragstellung unter dem Dach von EUREKA. Die deutschen Partner in EUREKA-Projekten betreuen wir umfassend über die gesamte Projektlaufzeit hinweg. Für Projekte, die das BMBF fördert, wickeln unsere erfahrenen Fördermittelmanagerinnen und -manager die Förderung ab.

Client Reference Box
Client Module Image
Bild
Bereichsicon Europäische und internationale Zusammenarbeit
Client Module Image
Bild
Logo Bundesministerium für Bildung und Forschung
Main and Other Contacts

Kontakt

Horst Jürgen Krämer

Horst Jürgen Krämer

Position
Abteilungsleiter
Abteilung
Internationale marktnahe Forschung und Innovation
Fachbereich
Europäische und Internationale Zusammenarbeit
Telefon
+49 228 3821 1125